Montag, 13. März 2017

Wie viel Zucker ist eigentlich in Cola?

Irgendwie war das Ergebnis klar und doch gab es eine Überraschung.

Das in Cola viel Zucker ist, war irgendwie klar. Doch wenn man es selber sieht, wie viel, ändert das den eigenen Blickwinkel.

Wir warfen im Chemieraum der Gesamtschule Bockmühle die Bunsenbrenner an und ließen jeweils 10ml Cola und Cola-Light verdunsten. Wie vermutet blieb bei der ‚klassischen‘ Cola eine recht große Menge einer karamellartigen Masse über – der Zucker, viel Zucker.

Das Experiment förderte jedoch noch eine Überraschung zu Tage. Laut Zutaten ist in der ‚Light-Variante‘ kein Zucker enthalten und trotzdem bildete sich als die Flüssigkeit verdunstet war, ein schwarzer Rückstand auf dem Gefäßboden – ähnlich wie bei der ‚klassischen‘ Variante. Man ahnt es schon: Es sind Zuckerrückstände. Um genau zu sein, die Rückstände von Zuckercouleur mit der das Getränk gefärbt wird. Und Zuckercouleur wird, wie der Name schon verrät, durch die Karamellisierung von Zucker hergestellt. Doch unsere Lebensmittelgesetz sieht es nicht vor, diesen Zuckerzusatz als Zucker deklarieren zu müssen. Kurz: In Cola-Light ist Zucker drin obwohl damit geworben wird, das kein Zucker zugesetzt ist.

In den nächsten Wochen werden die Jugendlichen rund um dieses Experiment eigenständig unterhaltsame Erklärvideos erstellen. Wir dürfen auf die kleinen Geschichten rund um das Thema ‚wie viel Zucker ist eigentlich in Cola?‘ gespannt sein.

zurück zur Übersicht